FCC Dallas eröffnet eine große Single-Stream-(Einzelstrom-) Sortieranlage von Bollegraaf › Bollegraaf Recycling Solutions

FCC Dallas eröffnet eine große Single-Stream-(Einzelstrom-) Sortieranlage von Bollegraaf

FCC Dallas eröffnet eine große Single-Stream-(Einzelstrom-) Sortieranlage von Bollegraaf › Bollegraaf Recycling Solutions

Bollegraaf Recycling Solutions und Van Dyk Recycling Solutions (der exklusive Vertriebspartner von Ausrüstungen von Bollegraaf, Lubo und TOMRA in Nordamerika) hat die Auslieferung der Dallas MRF (Material Recovery Facility/Müllsortieranlage) angekündigt. Diese MRF ist eine der modernsten Müllsortieranlagen in den Vereinigten Staaten. In der neuen Müllsortieranlage wird eine Vielzahl von Hausmüll-Sortiertechnologien eingesetzt. Die moderne Anlage ist in der Lage 35 Tonnen Single-Stream-Material pro Stunde zu sortieren.

Bollegraaf Recycling Solutions ist stolz darauf, die Eröffnung des FCC Dallas MRF, eine der ersten MRF von FCC Environmental in den Vereinigten Staaten, ankündigen zu können. Die Anlage kann das gesamte Single-Stream-Material aus der Stadt Dallas, Texas, und der Stadt University Park, Texas, annehmen. Das System wurde von Bollegraaf Recycling Solutions entwickelt, so dass Dallas des Zero-Waste-Ziel (‘null Müll’-Ziel) im Jahre 2040 erreichen kann. Die Anlage hat in ihren ersten zwei Betriebswochen über 1.000 Tonnen Material verarbeitet und somit den erforderlichen Abnahmetest durch die Stadt Dallas vor dem 1. Januar 2017, dem Datum des Inkrafttretens des Vertrages, bestanden.

Innovative Technologien
Die Anlage enthält Spitzentechnologien von Bollegraaf Recycling Solutions aus Appingedam, Niederlande. Eine Reihe von StarScreens®-Sieben von Lubo (Lubo Systems B.V. gehört zur Bollegraaf-Gruppe) trennen OCC, Glas, Fasern und Behälter. Zur Serie gehört das neueste Angebot von Lubo, dem nicht wickelnden ONP-Sieb. Es ist das breiteste Sieb in der Industrie mit 4,40 Metern und 440 Sternen. Die Sterne wickeln sich praktisch nicht, auch nicht nach stundenlangem Betrieb. Der Reinigungs- und Wartungsaufwand verringert sich auf weniger als 10% des Aufwands traditioneller Sternsiebe.

Insgesamt vier optische Sortierer TOMRA (TITECH), Modell Autosort 4, holen alle restlichen Fasern heraus und trennen das gesamte Plastik-Material. Ein Überbandmagnet und ein Wirbelstromtrenner sortieren Metall- und Aluminium-Dosen.
Und ein Glasreinigungssystem (Walair) erzeugt vier Fraktionen von sauberem, verkaufbarem Glas. Das System wird von einer Ballenpresse HBC-120S von Bollegraaf abgeschlossen, das in der Lage ist, alles von der Anlage akzeptierte Material zu Ballen zu pressen.

Die HBC-Ballenpresse von Bollegraaf produziert schwerere Ballen
Die neuen Ballenpressen sind nicht nur leiser und effizienter, sondern sind auch so entworfen, dass sie einem höchstmöglichen Sicherheitsstandard entsprechen und alle Sicherheitsanforderungen erfüllen. Andere innovative Verbesserungen, die in die HBC-120S eingebaut wurden, sind der selbstlernende Kanaldruck, eine selbstregelnde Steuerung, die sich an das zu pressende Material im Kanal anpasst und das Gewicht des Ballens um 10 bis 20% erhöhen kann. Das Einzelnadelsystem (5X1) lässt weniger Platz für die Anhäufung von Rückständen während des Knüpfprozesses und verringert auf diese Weise Stillstandszeiten und stellt damit eine wichtige Kosteneinsparung dar. Da das Nadelsystem vertikal ist, produziert die Ballenpresse von Bollegraaf stabile Ballen und weist ein geringeres Drahtbruchrisiko auf. Ob es nun um Stahldraht, PP-Bindfaden oder PET-Draht geht, die Ballenpresse von Bollegraaf ist für die Pressung von Ballen bei den schwierigsten Abfallströmen geeignet.

Bollegraaf Recycling Solutions ist der Handelsname der Bollegraaf Recycling Machinery BV und Lubo Systems BV. VAN DYK Recycling Solutions ist der führende RecylinganlagenLieferant in Nordamerika und der exklusive Vertriebspartner von
Ausrüstung von Bollegraaf, Lubo und TOMRA.

Hinweis für die Presse/weitere Informationen:
Bollegraaf Recycling Solutions
Mariska Kremer, Marketing & Communication
Tel: +31 (0)596 654 333
m.kremer@bollegraaf.com